Während früher weniger Rauchen, mehr Sport und Abnehmen auf den Top-Positionen der beliebtesten Vorsätze für das neue Jahr standen, findet sich heute der Vorsatz “Weniger Stress / Stress reduzieren” zuoberst auf der Hitliste vieler Menschen! Vorsätze sind gut und recht – in den ersten Tagen des neuen Jahres auch noch ernst genommen und präsent, aber bereits gegen Ende Januar – spätestens im Februar sind die Vorsätze meistens leider schon vergessen…  Zum Glück also hat das Jahr 2020 erst begonnen und wir immer noch absolut motiviert unsere Vorsätze in Taten umzusetzen! Hast du gewusst, dass wir auch mit unseren ätherischen Ölen insbesondere bei der Stressreduktion einen Beitrag an die Umsetzung des Vorsatzes 2020 leisten können?!

Nun, Stress hat viele Ursachen und viele Gesichter, zudem bedeutet Stress für jeden Menschen etwas anderes. Klar ist aber, dass man zwischen EU-Stress, also dem positiven Stress, und Distress (negativ Stress) unterscheidet. Während dem der EU-Stress unserem Gemüt gut tut und dabei Glückshormone ausgeschüttet werden, kann permanenter Distress krank machen. Zu Distress können Mangel an Schlaf und Erholung, falsche Ernährung, toxische Stoffe, permanenter Leistungsdruck etc. führen. Der Körper befindet sich unter solchen Einflüssen im Dauerstress und dadurch in einem chronischen Anspannungs- und Aktivierungszustand.

Anbei zeigen wir ein paar einfache und praktikable Möglichkeiten auf, wie man mit ätherischen Ölen den Körper bei stressigen Zuständen unterstützen kann – im Alltag und auf ganz natürlichem Weg!

Hast du gewusst, dass im Stresszustand die Verdauung im Körper gestoppt wird? Oder musstest du schon mal während eines Vorstellungsgespräches oder einer wichtigen Prüfung aufs Klo? Wenn sich jemand also nun im Dauerstress befindet, weil sein Körper unausgeglichen ist, ist das eine der möglichen Ursachen, wieso viele Menschen Verdauungsprobleme haben…

Viele Lösungen hältst du mit deinen ätherischen Ölen bereits in der Hand!

Anbei haben wir ein paar einfache Anwendungen aufgeführt:

Infektanfälligkeit und Luftreinigung:

Ein paar Tropfen On Guard in deinem Diffuser duftet nicht nur gut sondern stärkt dein Immunsystem, reinigt die Luft und reduziert darum die Infektanfälligkeit bei dir und allen anderen Personen, welche sich im Raum befinden. Ist der Diffuser im Büro zu stark, so nutze doch einen Duftstein und platziere ihn unter deinen Bildschirm. Duftsteine haben eine Duft-Reichweite von nur 1-1,5 Meter. On Guard verdünnt kannst du übrigens auch täglich vor dem Sockenanziehen am Morgen auf die Fusssohlen geben um unterwegs geschützt zu sein.

Schlaflosigkeit oder wenig erholsame Nacht:

Lavendel reduziert Stresshormone im Körper. Wenn du den Lavendel-Duft magst, gib einen Tropfen auf die Fusssohlen vor dem Zu-Bett-Gehen und streiche deine Hände anschliessend auf dem Kissen aus.  Magst du den Lavendelduft nicht, gibt es viele andere Alternativen an ätherischen Ölen um herunter zu fahren und einen erholsamen Schlaf zu finden: Serenity, Balance, Ylang Ylang, Vetiver oder versuche doch einfach diese Mischung im Roll-on selbst gemixt: Sandelholz, Juniper Berry und Römische Kamille.

wütend, aufgekratzt, verärgert:

Wild Orange gilt als “Happy Öl”! Lass dich bei deinem nächsten Ärgernis auf folgendes Experiment ein: nimm drei tiefe Atemzüge von Wild Orange und versuche danach noch wütend zu sein – das wird dir nicht gelingen… 😉 Auch die tolle Mischung Balance unterstützt, dich wieder zu erden und Stress abzubauen. Gib ein paar Tropfen in einen Riechstift / Inhalier Stift und trage ihn bei dir. Zwischendurch einen Zug davon genommen entspannt unheimlich und hilft dir mit deinen Emotionen besser umgehen zu können.

Entgiftung von Leber und anderen Organen:

Unsere Leber ist das grösste Entgiftungsorgan in unserem Körper. Übrigens: Der Schrei der Leber ist die Müdigkeit! Die Mischung Zendocrine enthält Öle, welche für die Entgiftung im Körper zur Anwendung kommen (zb. Cilantro für Schwermetallbelastung etc.). Zendocrine ist schwerpunktmässig für Leber- und Niederentgiftung ausgelegt, aber auch andere Organe werden angesprochen.  Zendocrine kannst du verdünnt auf die Leberregion oder auf die Fusssohlen auftragen. Auch die innerliche Einnahme von Zendocrine ist möglich.

Weiter Tipps zur Stressreduktion für deinen Körper:

Achte auf eine gesunde Ernährung: Rohkost, BIO, weniger Zucker und nutze Nahrungsmittelergänzung um deinen Körper mit allem zu versorgen, was er an Vital- und Nährstoffen braucht. Reduziere Giftstoffe: Putzmittel, Kosmetika, Parfums etc. Schaffe Ausgleich für deinen Körper: sorge für genügend Bewegung, erholsamen Schlaf und nutze täglich ätherische Öle!

Praxis-Tipp: Dr Hill’s Tagesempfehlungen für einen gesunden, ausgeglichenen und energiereichen Tag!

Morgens

Nachmittag

Abend

Bettzeit

1-2 Tr Balance beim Aufstehen auf die Fusssohlen geben Zitrusöle durch den Tag in Wasser trinken LLV, 1 PB Assist und 1 Terrazyme mit dem Nachtessen einnehmen Diffuse dein Lieblingsöl im Schlafzimmer (zb. Serenity, Lavendel oder Sandalwood etc.
1 Tr Frankincense unter die Zunge geben 1 PB Assist, 1 Terrazyme mit dem Mittagessen einnehme On Guard diffusen oder 1 Onguard + Kapsel einnehmen 1-2 Tr Serenity, Sandalwood oder Lavendel auf die Fusssohlen auftragen
LLV (Life Long Vitality), 1 PB Assist, 1 Terrazyme mit dem Frühstück einnehmen Deep Blue Salbe vor und nach dem Sport anwenden